Italien

Windsurfferien in Sardinien, Bella Italia

Windsurfen in der Bucht von Porto Pollo – im Norden Sardiniens liegen wunderschöne und feinkörnige Sandstrände mit kristallklarem Wasser. Windsurfurlauber profitieren vom vielen Wind dank dem Düseneffekt der Meeresenge zwischen Sardinien und Korsika. Dieser sorgt regelmässig für ausgezeichnete Windverhältnisse und damit für unvergessliche Windsurfferien. Im Frühling und Herbst blasen die Winde oft mit Windstärken bis zu 8 Bft.

Die einfache Anreise nach Sardinien mit dem Auto oder Flugzeug macht die Mittelmeerinsel zu einem beliebten Ziel von Windsurfreisen auch für Familien.

Wichtige Informationen

Einreisebestimmungen

Schweizer Bürger benötigen eine gültige Identitätskarte oder einen gültigen Reisepass. Der Aufenthalt für touristische Zwecke ist auf maximal drei Monate beschränkt.

Klima

Die Sommer sind sehr heiss, die Luftfeuchtigkeit ist hoch.

Landessprache

Italienisch. In vielen Hotels, Restaurants und Geschäften wird Deutsch gesprochen.

Währung

Auf Sardinien gilt der Euro als Zahlungsmittel. In nahezu allen Hotels werden die gängigen Kreditkarten akzeptiert.

Strom

In den Hotels 110 bzw. 220 Volt. Ein Adapter ist erforderlich.

Service & Trinkgeld

Üblich wird ein Trinkgeld von ca. 5–10% des Endpreises erwartet.

Sportgepäck

Bitte beachten Sie, dass das Sportgepäck für die Mitnahme auf den Flügen und auf den Transfers angemeldet werden muss.

Beste Windverhältnisse

April bis Juni / September bis Oktober

Buchbarkeit

Mai bis Oktober

Italien


Surfcenter
Fort-
geschrittene

Anfänger

Stehrevier

Flachwasser

Wellen

Reisezeit
Beste
Winde

Direktlink
Pro Center M. Bouwmeester
Sardinien, Italien
••••• •••• •• ••• ••• Apr - Okt Apr - Jun
Sep - Okt
Kiteboarding Club,
Sizilien
•••• ••••• ••••• •••• März-Nov Apr - Jun
Sep - Okt
Kriterien treffen eher nicht zu = • treffen sehr gut zu = •••••

Surfrevier

Die Besonderheit dieses Spots liegt in der durch die Halbinsel „Isola Dei Gabbiani" verursachte Zweiteilung und dessen Vielseitigkeit. Bei den in der Enge zwischen Korsika und Sardinien vorherrschenden westlichen, seltener auch mal östlichen Winden, findet man immer einen sehr geschützten Flachwasser-Spot und gleichzeitig ein Wellenrevier. Der Düseneffekt in der Meerenge sorgt hier regelmässig für ausgezeichnete Windverhältnisse (Ponente und Mistral). Vor allem im Frühling und Herbst blasen die Winde oft mit 8 Bft. durch die Buchten. Im Hochsommer (Juli, August) jedoch eher in einer abgeschwächten Form der Hochdruckeinflüsse (3 bis 5 Bft.).

Mehr Informationen

Detaillierte Buchungsanfrage

Italien: Übersicht Windsurfen

Personalien

Anfragedetails

Alter der Kinder